Abschattierung
Vögel

Presseartikel

"Südwestrundfunk (SWR)" vom 14.02.2016

Geldregen für die Südwestpfalz

1,5 Millionen Euro hat die Daniel-Theysohn-Stiftung im vergangenen Jahr ausgeschüttet, u.a. für die Ausbildung von Jugendlichen. Aber die Zeiten für die gemeinnützige Stiftung sind schwer.

"Pirmasenser Zeitung" vom 20.01.2017

49 Millionen Euro Fördergelder bearbeitet

Ludwigswinkel: Dieter Schehl als Geschäftsführer der Daniel-Theysohn-Stiftung verabschiedet

VerabschiedungLUDWIGSWINKEL. Mit Geschäftsführer Dieter Schehl, der am Mittwoch in einer kleinen Feierstunde offiziell verabschiedet wurde, verlässt nach 30 Jahren eine Institution die Daniel-Theysohn-Stiftung. Schehl, der den Stifter noch persönlich gekannt hat, ließ am Ende die Höhepunkte seiner Zeit bei der Stiftung noch einmal Revue passieren.

"Die Rheinpfalz" vom 20.01.2017

Ein „Kümmerer“ geht

LUDWIGSWINKEL: Theysohn-Stiftung verabschiedet Geschäftsführer Dieter Schehl

Den großen Bahnhof mit Grußwortrednern aus Politik und Verwaltung wollte er partout nicht. Nur in ganz kleinem Kreis, mit seinen engsten Familienangehörigen, Mitarbeiterinnen und den Vorstandsmitgliedern mochte sich Dieter Schehl am Mittwoch im Kultursaal der Daniel-Theysohn-Stiftung als deren Geschäftsführer Adieu sagen lassen.

"Die Rheinpfalz" vom 09.01.2017

Die Arbeit mit den Millionen

LUDWIGSWINKEL: Auf vielen Millionen Euro zu sitzen ist nicht immer ein Vergnügen. Vor allem dann nicht, wenn man in Niedrig-Zins-Zeiten wie diesen das Kapital weiter mehren muss. Vor dieser Aufgabe steht die Daniel-Theysohn-Stiftung: Sie benötigt Erträge, um nach dem Stifterwillen die Region zu fördern. Bisher ist dies gelungen. Doch es wird immer schwieriger, weshalb sich die Stiftung zunehmend auf ihren Kern besinnt.

Von Mechthild Treusch

"Die Rheinpfalz" vom 08.01.2016

Schutz für Tier und Mensch

Ludwigswinkel: Theysohn-Stiftung finanziert neue Wildwarnreflektoren für Straßen im Landkreis

„Vergesst mir die Tiere nicht“, hat die Gründerin der Daniel-Theysohn-Stiftung, Ruth Theysohn, ihren Nachfolgern ins Stammbuch geschrieben. Diesem Förderzweck kommt die Daniel-Theysohn-Stiftung durch eine Kooperation mit dem Landesjagdverband nach: 3600 Wildwarnreflektoren sollen an Straßen im Landkreis angebracht werden. Knapp 20.000 Euro investiert die Stiftung in das Projekt, das der Stiftungsvorsitzende Gerhard Andreas mit den Jägern vorstellte.

"Pirmasenser Zeitung" vom 07.01.2016

Mit Stiftungsgeld Wildunfälle verringern

Ludwigswinkel: Theysohn-Stiftung stellt Jägern 20 000 Euro für blaue Reflektoren am Straßenrand zur Verfügung